März 2020

Lieber Theaterbesucher!

Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele, schrieb Pablo Picasso (1881-1973) – aber ab und zu muss auch ein kunstvolles Werk entstaubt werden, um seine Qualität zu bewahren. In der Welzheimer Sankt Gallus-Kirche wird zurzeit die im Jahr 1730 erbaute und 1973 modernisierte Pfeifenorgel saniert, entstaubt und neu gestimmt. Auf dem Kirchengestühl der Empore liegen große und kleine Orgelpfeifen, die von toten Fliegen und Faltern befreit werden, damit der ‚Orgelwind‘ sie wieder zum Klingen bringt. Orgeln sind bereits seit der Antike bekannt; die Römer übernahmen die Orgel von den Griechen und untermalten ihre blutigen Arenakämpfe mit Orgelklängen – von den frühen Christen wurde die Orgel darum nicht verwendet. Und die Kirchenväter und Päpste lehnten später Musikinstrumente im Gottesdienst generell ab. Doch weit weg von Rom schlich sich die Orgel langsam, aber sicher in die Kathedralen, Abteien und Kirchen ein. Durch Komponisten wie Johann Sebastian Bach (1685-1750) wurde sie dann in den letzten Jahrhunderten zum Hauptbegleitinstrument für den Gottesdienst.

Berühmt wurde die Orgel wegen ihrer Klangfarben. Klangfarben sind auch unser Trägermaterial im Wortkino – mit welchen stimmlichen Färbungen lassen sich Texte, Inhalte und Haltungen überzeugend vermitteln? Im März können Sie schlesische, schwäbische, sächsische, niedersächsische, berlinerische, kroatische, schweizerische, bulgarische, englische und viele andere Klänge vernehmen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mit freundlichen Grüßen
Norbert Eilts

PS: Nähere Informationen zur Orgelsanierung der Sankt Gallus-Kirche erhalten Sie unter www.welzheim-evangelisch.de, Telefonnummer (0 71 82) 495 31 05 oder direkt vor Ort.

Empfehlung:

Am 21. März um 20 Uhr und am 22. März um 18 Uhr zeigen wir Der Mann von fünfzig Jahren. Was tut man nicht aus Liebe. Menschliche Komödie von Johann Wolfgang von Goethe. Ein Mann von fünfzig Jahren macht keine Dummheiten mehr – denkt er. Ein fünfzigjähriger verwitweter Major wird von der Liebe seiner jungen Nichte überrascht.

Der aktuelle Spielplan steht für Sie unter www.wortkino.de für Sie bereit.

Wortkino/Dein Theater unterwegs:

Das Wortkino/Dein Theater zeigt weitere Gastspiele unter diesem Link.